Brustvergrösserung / Brustkorrektur mit Eigenfett

Brustvergrösserung / Brustkorrektur mit Eigenfett

Brustvergrößerung / Brustkorrktur mit Eigenfett

Die Beweggründe, weshalb sich viele Frauen für eine Brustvergrößerung entscheiden sind vielfältig.

Die Unzufriedenheit mit Ihrem Körper kann durch modische, partnerschaftliche oder optische Gründe bedingt werden. Eine Entscheidung darüber trifft allerdings jede Frau allein für sich.

Eine Methode, die häufig angefragt wird, ist die Brustvergrößerung mit Eigenfett.

Diese kann durchgeführt werden zur:

  • Vergrößerung der Brust
  • Ausgleich von unterschiedlichen Brustformen und Brustgrößen (z.B. zur Korrektur einer Brustasymmetrie oder nach einer Brustvergrößerung mit Silikon)
  • Optische Korrektur einer Trichterbrust
  • Alternative bei einer Kapselfibrose nach einer Brustvergrößerung mit Silikon
  • Wiederaufbau der Brust nach einem Mammakarzinom
  • Volumenauffüllung nach einer Brustvergrößerung mit Silikon
  • Wunsch nach einer Vergrößerung der Brust – aber eine Abneigung gegen Implantate
  • Wenn eine Fettabsaugung geplant ist und zugleich der Wunsch nach einer Vergrößerung vorhanden ist
  • Wenn eine „maßvolle“ Vergrößerung gewünscht ist

Wann ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett interessant?

Grundsätzlich ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett bei vielen Frauen möglich. Wichtig ist jedoch, dass genügend Fettgewebe zur Transplantation vorhanden ist. Die jeweils benötigte Menge an Fett ist abhängig von der gewünschten Veränderung.

Weiterhin sollte ausgeschlossen sein, dass bei den Betroffenen eine Brustkrebserkrankung vorliegt.

Optimale Ergebnisse können erreicht werden, wenn zum Beispiel ein Push-Up-Effekt oder eine kleine Vergrößerung (z. B. Vergrößerung um eine halbe Körbchengröße) erzielt werden soll.

Brustkorrektur Eigenfett
Brustvergrößerung Eigenfett

Wie ist der Ablauf von einem Brustaufbau durch Eigenfett?

Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches wird Ihre Ausgangssituation festgestellt. Diese wird mit Ihren persönlichen Wünschen abgeglichen. Im Erstgespräch wird festzustellen sein, ob Sie genügend körpereigenes Fett für Ihre gewünschte Veränderung besitzen.
Zudem wird Ihnen der genaue Ablauf Ihrer Operation dargelegt und alle anstehenden Fragen werden geklärt.

Wie funktioniert die Eigenfett-Brustvergrößerung?

Der grundsätzliche Ablauf ist wie folgt:

1.) Entnahme & Gewinnung der Fettzellen

In einem der Fettabsaugung sehr ähnlichen Verfahren werden die, für Ihre gewünschte Vergrößerung benötigten Fettzellen gewonnen. Meist erfolgt die Entnahme im Bauch- oder Oberschenkel-Bereich durch den Einsatz von feinsten Kanülen.

2.) Aufbereitung und Implantation

Nach der Entnahme werden die Fettzellen entsprechend aufbereitet und an der gewünschten Stelle  implantiert.

Welche Methode ist sinnvoller – Implantate oder Eigenfett?

Welche Methode für welchen Patienten sinnvoll ist, ist abhängig von der gewünschten Veränderung und muss im Einzelfall entschieden werden.

Toparzt
Ich würde nie einen anderen Plastischer Chirurg mehr besuchen. Bei Dr. Hilpert … Mehr

Brustvergrößerung mit Eigenfett Erfahrungen

Google Bewertung

Ich war zu einer brustvergrößerung in der Klinik bei Dr. Hipert und ich habe mich dort mehr als wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Es ist ein super nettes und sehr fürsorgliches Team.
Auch Dr. Hilpert war steht’s sehr fürsorglich und bemüht darauf zu achten das man sich wohl fühlt und über alles gut informiert ist.
Auch vorher wurde ich super alle Vorhaben informiert.
Desweiteren wurde viel Wert auf meinen individuellen Wunsch gelegt und es ist super gelungen.
Ich war und bin nach wie vor super begeistert
Also wirklich tolle Arbeit
Danke nochmal

Ratenzahlung für Ihre Brustvergrößerung

Wir können Ihnen bei entsprechender Bonität und regelmäßigen Einkommen auch eine Ratenzahlung bzw. Finanzierung der Kosten Ihrer Behandlung zu günstigen Konditionen anbieten.

Beratungsgespräch vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein Erstgespräch mit Dr. med. Alexander Hilpert in der Fachärztlichen Privatpraxis Königsallee oder in Duisburg in der Kaiserberg Klinik.

Dr. Hilpert beantwortet Ihnen als erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Fragen persönlich und informiert Sie über alle Moglichkeiten, Kosten, Risiken, etc. einer Brustvergrößerung bzw. Brustkorrektur mit Eigenfett.

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder nutzen Sie unser Formular zur Terminvereinbarung.

Häufige Fragen und Antworten zur Brustkorrektur mit Eigenfett

Ist eine Vollnarkose notwendig?

Häufig kann die Brustvergrößerung durch Eigenfett in lokaler Anästhesie durchgeführt werden. Bei umfangreicheren Eingriffen kann eine Vollnarkose notwendig sein.

Ich habe Brustimplantate aber ein ungleiches Aussehen – kann die Eigenfett-Methode weiter helfen?

Die Methode der Eigenfett-Brustvergrößerung kann auch zur Korrektur von Brustungleichheiten verwendet werden.

Welche BH-Größe habe ich nach dem Eingriff?

In der Regel wird eine moderate Vergrößerung erzielt (häufig bis zu einer Cup-Größe). Bei größeren Veränderungen sind eventuell mehrere Behandlungen notwendig. Wir klären im Rahmen des ausführlichen Beratungsgespräches Ihren genauen Behandlungsablauf.

Ist die Eigenfett-Transplantation auch bei einer sehr stark erschlafften Brust sinnvoll oder möglich?

Hier muss im Einzelfall geprüft werden, ob Ihre Haut das zusätzlich eingebrachte Gewicht entsprechend tragen kann oder ob langfristig wieder eine Erschlaffung wahrscheinlich wird. Je nach Ihren Voraussetzungen kann bei der Planung Ihrer Behandlung dies entsprechend berücksichtigt werden.

Wann kann ich wieder arbeiten oder muss ich mich nach der Operation schonen?

Grundsätzlich sollten Sie eine körperliche Schonung von 14 Tagen berücksichtigen. Danach können Sie mit leichter körperlichen Belastung beginnen. Ca. 6 Wochen nach der Operation sind in den häufigsten Fällen alle körperlichen Belastungen wieder möglich.

Welchen Vorteil bietet die Eigenfett-Methode gegenüber Implantaten?

Oftmals wird bei der Vergrößerung durch Eigenfett-Transfer von einer natürlichen Brustvergrößerung gesprochen. Der Vorteil liegt darin, dass eventuelle Fettpolster im Rahmen der OP mit korrigiert werden können. Zudem wird kein „künstliches“ Implantat im Körper eingesetzt, da die Vergrößerung durch körpereigenes Material erreicht wird.

Allerdings gibt es auch Nachteile (zum Beispiel sind die Möglichkeiten des Lipofillings begrennzt, Risiko des Einwachsens der Fettzellen, Komplikationen der Liposuktion, Tragen eines Kompressionsmieders nach der Operation, etc.).

Es sollte im Einzelfall geprüft werden, ob die Methode für Ihre gewünschte Veränderung geeignet ist.